News

FTG Allstars sind vierfacher Landesmeister
155 Sportler in sieben Teams

Pfungstadt. Am vergangenen Samstag (23.11.) wurden die hessischen Landesmeisterschaften vom Cheerleading und Cheerdance Verband Deutschland (CCVD) ausgetragen. Insgesamt waren 42 Teams am Start. Die FTG Allstars, die Cheerleader der Freien Turngemeinde Pfungstadt, waren mit 155 Sportlern sieben Teams in Hanau am Start.

Den Anfang machten die FTG Paws. Die elf Sportlerinnen starteten in der jüngsten Altersklasse, Peewee (weibliche und männliche Sportler im Alter zwischen vier und zwölf Jahren) und im niedrigsten Schwierigkeitslevel, Level 0. Sie zeigten eine solide Routine und erreichten mit 6,95 Punkten den 4. Platz.

Erstmals waren in der Kategorie Junior Allgirl Level 3 (nur weibliche Sportlerinnen im Alter zwischen elf und 17 Jahren) die FTG Servals vertreten. Stolz haben sie mit einer fehlerfreien Aufführung und 7,72 Punkten den Vize-Landesmeistertitel nach Pfungstadt holen können.

Danach ging es für das zweite, erfahrene Team in der Peewee-Altersklasse an den Start. Die FTG Cubs starteten mit 17 Mädchen und einem Jungen im Level 1. Trotz ein paar kleinen Unsauberkeiten erreichten sie mit 7,03 Punkten den 4. Platz.

Die FTG Bengals starteten im Junior Coed Level 4 (männliche und weibliche Sportler im Alter zwischen elf und 17 Jahren). Mit einer starken und fehlerfreien Routine erreichten die 20 Mädels und der eine Junge mit 8,11 Punkten den ersten Platz.

Im Anschluss folgten die drei Senior Teams der FTG Allstars. Sie starteten alle in den Coed Kategorien (weibliche und männliche Sportler ab 14 Jahren). Die FTG Jaguars starteten im Senior Coed Level 4. Die 17 Sportlerinnen und drei Sportler präsentierten sich fehlerfrei und konnten sich gegen ihre vier Konkurrenten durchsetzen. Mit 7,35 Punkten erreichten auch sie den ersten Platz.

Die FTG Lynx starten im Limited Coed Level 5 (maximal vier Männer). Die 21 Sportler zeigten eine nahezu fehlerfreie und mitreißende Show und wurden mit 7,49 Punkten und ebenfalls dem ersten Platz belohnt.

Den Abschluss machten die FTG Scars im Senior Coed Level 7 (höhster Schwierigkeitsgrad). Das Team hat großen Zuwachs bekommen und war mit neun Sportlerinnen und 13 Sportlern auf der Matte. Mit einem sehenswerten, starken und nahezu fehlerfreien Programm erreichten sie 8,26 Punkten und holten damit den vierten Titel für die FTG.

„Mit zwei 4. Plätzen, einem 2. Platz und vier 1. Plätzen sind wir sehr zufrieden und wirklich stolz auf unsere Sportlerinnen und Sportler und natürlich unsere Trainer, die hart mit den Aktiven gearbeitet haben. Zudem sind wir mit allen Teams zur Regionalmeisterschaft im Februar qualifiziert, da sie alle mehr als 6 Punkte erreicht haben“, so Pressesprecherin Yannicka Russo stolz. „Ein großes Dankeschön geht wieder an alle unsere Unterstützer. Ohne die Fans, die uns lauthals anfeuern, die Eltern, die im Hintergrund jede Menge Hilfe leisten, sowie alle anderen aus dem Orga-Team wäre die Meisterschaft nicht so erfolgreich“, so Russo weiter.

Fotos: Andreas Becker

FTG Bengals zeigen solide Stunts
FTG Jaguars zeigen eine tolles Pyramiden-Endbild
FTG Scars präsentieren neun Single Base Stunts

Drei Tage Cheerleading – FTG Cheerleader mit über 100 Sportlern in sechs Formationen am Start.

Pfungstadt. Am Pfingstwochenende (8. – 10.6.2019) wurden die 16. Elite Cheerleading Meisterschaften im Movie Park in Bottrop ausgetragen. Knapp 5500 Sportler aus ganz Europa zeigten an drei Wettkampftagen ihre Routines.

Die FTG Allstars waren mit 100 Sportlern in sechs Formationen vertreten. Am Samstagvormittag starteten die FTG Bengals im Junior Coed Level 4 (Zwei Jungs und 21 Mädchen im Alter von zehn bis 17 Jahren) gegen acht weitere Teams. Sie konnten sich nahezu fehlerfrei präsentieren und erreichten mit 7,57 den ersten Platz und konnten somit erstmals für die FTG Allstars eine Qualifikation zur Summit 2020 in Orlando/USA holen.

Die FTG Lynx (Senior Limited Coed Level 5, weibliche und maximal 4 männliche Aktive ab 14 Jahren) und die FTG Scars (Senior Coed Level 6, weibliche und männliche Aktive ab 14 Jahren) hatten am Samstag die Vorrunde in ihren Kategorien. Beide konnten sich für die Finalrunde am Sonntag qualifizieren.

Am Sonntag ging es dann für die FTG LBSS6 im Senior Allgirl Groupstunt Level 6 an den Start. Valene, Chantalle und Leah von der FTG starteten zusammen mit Johanna (Sportlerin der Darmstadt Lions Cheerleader) und zeigten eine starke Leistung. Sie erreichten 6,87 Punkte und den ersten Platz.

Außerdem starteten die FTG Jaguars im Senior Coed Level 4 (weibliche und männliche Aktive ab 14 Jahren). Gegen 17 Gegner erreichten sie mit einer soliden Routine und 7,15 Punkten den 5. Platz.

Am Nachmittag stand das Finale für die FTG Lynx und FTG Scars an. Die FTG Lynx hatten drei Gegner. Sie konnten sich mit 7,81 gegen die Konkurrenz durchsetzen und den 1. Platz sowie eine Qualifikation zur IASF Worlds 2020 in Orlando/USA erreichen.
Die FTG Scars hatten vier starke Konkurrenten und erreichten mit einer guten Routine und 7,93 den 3. Platz. Dadurch verpasst sie knapp die Qualifikation zur IASF Worlds 2020, wurden aber nachnominiert, da ein anderes Team die Teilnahme nicht wahrnehmen kann.

Am Montagmorgen starteten unsere Jüngsten, die FTG Cubs im Peewee Level 1 (Jungs und Mädchen im Alter von fünf bis zwölf Jahren). Bei einem großen Startfeld von 17 Startern konnten sie sich mit ihrem fehlerfreien Programm und einer Punktzahl von 7,12 den 9. Platz sichern und somit deutlich verbessern zum Vorjahr.

„Wir sind mehr als zufrieden mit den Ergebnissen. Vor allem freuen wir uns sehr, dass wir mit drei Teams im Frühjahr 2020 nach Orlando fahren. Aber wir sind stolz auf alle unsere Sportler und die Trainer. Natürlich wäre das Wochenende nicht so reibungslos verlaufen, wenn wir nicht das tolle Organisationsteam hätten. Und auch ohne die Eltern, Freunde und Fans, die uns so lautstark unterstützt haben, wäre es nicht das gleiche. Danke an alle“, so Pressesprecherin Yannicka Russo.

Die FTG Allstars auf der Elite Cheerleading Championship 2019

FTG Allstars mit vier Teams bei den Deutschen Meisterschaften

Pfungstadt/Aschaffenburg. Am vergangenen Wochenende (1. und 2. Juni) wurden die Deutschen Meisterschaften des Cheerleading und Cheerdance Verbandes Deutschland (CCVD) in Aschaffenburg ausgetragen. Mehr als 3300 Teilnehmer aus 83 Vereinen aus Deutschland waren am Start.

Die FTG Allstars waren mit mehr als 100 Sportlern im Alter von zwölf bis 33 Jahren in vier Formationen vertreten.

Am Samstag starteten die 20 Mädchen und drei Jungs der FTG Jaguars (Senior Coed Level 4).
Sie konnten sich fehlerfrei präsentieren und wurden mit der Deutschen Vizemeisterschaft und 7,21 Punkten belohnt. Für das junge Team (im Sommer 2018 gegründet) übertraf das Ergebnis alle Erwartungen.

Am Sonntag ging es dann für die FTG Bengals im Junior Coed 4, die FTG Lynx im Senior Limited Coed 5 und die FTG Scars im Senior Coed 6 auf die Matte.

Die FTG Bengals, mit 19 Mädchen und zwei Jungs, boten Fehler in ihrer Performance, erreichten aber überraschend mit 7,02 Punkten noch einen hervorragenden 3. Platz.

Die FTG Lynx zeigten mit 19 Mädchen und vier Jungs ein leistungsstarkes und energiereiches Programm. Mit einer Punktzahl von 7,44 Punkten konnten sie die Deutsche Meisterschaft mit nach Pfungstadt nehmen.

Die FTG Scars starteten mit 17 Sportlern (zehn Jungs und sieben Mädchen) und hatten starke Konkurrenz. Leider konnten sie sich nicht fehlerfrei präsentieren und erreichten so den 4. Platz mit 7,44 Punkten.

„Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen aus Aschaffenburg und wirklich stolz auf alle unsere Sportler, die Trainer und das Organisationsteam,das dahinter steckt. Die Deutsche Meisterschaft war noch nicht unsere letzte Meisterschaft der Wettkampfsaison 2018/2019. Bereits am kommenden Pfingstwochenende geht es für uns auf die nächste Meisterschaft: die Elite Cheerleading Championship im Movie Park in Bottrop. Dort sind wir in sechs Kategorien vertreten. Ohne die Eltern, Freunde und Fans die uns immer unterstützen wären das alles ebenfalls nicht möglich, auch hier nochmal ein großes Dankeschön.“, so Pressesprecherin Yannicka Russo.

„Am 23. Juni haben wir bereits schon unser Probetraining für die neue Saison, auch wenn unsere Anfänger-Teams am 29. Juni noch auf einer offenen Meisterschaft starten.“

Fotos: Alexander Iser

FTG Allstars holen drei Titel bei Regionalmeisterschaften  

160 Sportler in sieben Teams in Hanau am Start

FTG Allstars Paws (Peewee Level 0) – 5. Platz (5,47 Punkte) 
FTG Allstars Cubs (Peewee Level 1) – 4. Platz (7,32 Punkte) 
FTG Allstars Servals (Junior Coed Level 3) – 4. Platz (6,06 Punkte)
FTG Allstars Bengals (Junior Coed Level 4) – 1. Platz (7,20 Punkte)
FTG Allstars Jaguars (Senior Coed Level 4) – 1. Platz (6,93 Punkte)
FTG Allstars Lynx (Senior Limited Coed Level 5) – 1. Platz (7,96 Punkte)
FTG Allstars Scars (Senior Coed Level 6) – 2. Platz (7,13 Punkte) 

Pfungstadt. Am vergangenen Samstag (23.3.) wurden die Regionalmeisterschaften Südwest des Cheerleading und Cheerdance Verband Deutschland (CCVD) ausgetragen. Rund 1880 Teilnehmer aus 28 Vereinen waren am Start. Die August-Schärttner-Halle in Hanau war ausverkauft.

Die FTG Allstars, die Cheerleader der Freien Turngemeinde Pfungstadt, waren mit sieben Teams in Hanau dabei.

Den Anfang machten die FTG Allstars Paws. Die 17 Sportlerinnen starteten in der jüngsten Altersklasse, Peewee (weibliche und männliche Sportler im Alter zwischen vier und zwölf Jahren) und im niedrigsten Schwierigkeitslevel, Level 0. Sie zeigten eine solide Routine und erreichten mit 5,47 Punkten den 5. Platz.

Im Anschluss ging es für das zweite, erfahrene Team in der Peewee-Altersklasse an den Start. Die FTG Allstars Cubs starteten mit 18 Mädchen und einem Jungen im Level 1. Sie präsentierten sich selbstbewusst und konnte bei einem starken Starterfeld einen hervorragenden 4. Platz erreichen.

Im Junior Coed Bereich (weibliche und männliche Sportler im Alter zwischen elf und 17 Jahren) waren die FTG Allstars ebenfalls mit zwei Teams vertreten. Im Level 3 starteten erstmals die FTG Allstars Servals. Leider konnten sie sich nicht ganz fehlerfrei präsentieren, erreichten aber mit soliden 6,06 Punkten den 4. Platz.

Die FTG Allstars Bengals starteten wie gewohnt im Junior Coed Level 4. Mit einer starken Routine und einer Menge Ausstrahlung erreichten sie 7,20 Punkten und deutlichem Abstand den ersten Platz.

Am Nachmittag starteten die drei Senior Teams der FTG Allstars. Für das im Sommer 2018 gegründete Senior Coed (weibliche und männliche Sportler ab 14 Jahren) Team FTG Allstars Jaguars ging es im Level 4 an den Start. Die 13 Sportlerinnen und drei Sportlern konnten sich der Jury und dem Publikum fehlerfrei präsentieren und somit gegen ihre fünf Konkurrenten durchsetzen und mit 6,93 Punkten den zweiten Titel mit nach Pfungstadt nehmen.

Die FTG Allstars Lynx starten dieses Jahr im Senior Limited Coed Level 5 (weibliche und maximal vier männliche Sportler ab 14 Jahren). Die 23 Sportler zeigten eine nahezu fehlerfreie und mitreißende Show und wurden mit 7,96 Punkten und dem dritten Titel für die FTG belohnt.

Den Abschluss machten die FTG Allstars Scars im Senior Coed Level 6. Die sieben Sportlerinnen und zehn Sportler mussten ihren Auftritt nach wenigen Sekunden auf Grund einer Verletzung im Team abbrechen. Nach kurzer Überlegung startete das Team ein weiteres Mal ohne die verletzte Sportlerin. Sie konnten so nicht ihr komplettes Programm präsentieren – umso erfreulicher war das Ergebnis bei der Siegerehrung: 7,13 Punkte und der zweite Platz.

„Wir sind überaus stolz auf die Leistung unserer Sportler und freuen uns sehr mit vier unserer sieben Teams die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am 1. und 2. Juni in Aschaffenburg erreicht zu haben.“, so Pressesprecherin Yannicka Russo.

„Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Unterstützern bedanken. Angefangen bei den Fans, die uns immer lauthals anfeuern, über die Eltern, die auch im Hintergrund jede Menge Hilfe leisten und natürlich bei unseren Trainer, ohne die die Teams nicht so erfolgreich wären.“

Am vergangenen Wochenende war einiges los bei den FTG Allstars.

Saisonabschlussfest

Am Samstag, 16. Juni, fand das Saisonabschlussfest statt. Es wurde mit allen Sportlern der Abteilung sowie deren Eltern, Geschwistern und Freunden ein gemütlicher Samstag Nachmittag verbracht. Bei bestem Sommerwetter gab es zu Steaks und Würstchen jede Menge leckere Salate sowie traumhafte Desserts. Das Highlight-Video zur Deutschen Meisterschaft feiert seine Premiere und auch das Highlight-Video der Elite Cheerleading Championship wurde nochmals bestaunt. 

Außerdem bekamen alle Aktiven der Saison 2017/2018 kleine Anstecker für ihre Rucksäcke und jedes Team wurde nochmals einzeln vorgestellt und geehrte für ihre Entwicklung und Erfolge im Laufe der Saison. Mit knapp 150 Sportlern, Eltern, Geschwistern und Freunden war es ein gelungenes Fest zum Saisonabschluss 2017/2018. 

FTG Cubs

FTG Bengals

FTG Lynx

FTG Scars

 

Tryout

Bereits am Sonntag, 17. Juni, fanden die Tryouts für die neue Saison 2018/2019 statt. Jeder Interessierte war an diesem Tag eingeladen sich die FTG Allstars, ihre Teams und Trainer sowie die Halle anzuschauen. Am Mittag um 12 Uhr starteten die Jüngsten, unsere Peewees, mit 35 Teilnehmern. Die fünf Coaches Maike, Yoschka, Sarah, Tatjana und Nadine trainierten mit allen Kids zwei Stunden zusammen und teilten sie dann in die Teams Paws und Cubs auf. 
Im Anschluss folgte die Junior-Altersklasse. Hier war ein großer Zulauf und die drei Coaches Angelo, Saskia und Yannicka trainierten mit den knapp 45 Teilnehmern ebenfalls zwei Stunden an Stunts und Tumbling. 
Am frühen Abend kamen alle interessierten Seniors. Viele neue Gesichter kamen zur FTG und es wurde schon etwas eng mit mehr als 75 Sportlern und Sportlerinnen. Die fünf Coaches Tugay, Daniel, Sabrina, Thomas und Linda teilten die Teilnehmer zunächst nach ihren angegeben Wunschteams auf, mischten in den drei Stunden Training allerdings auch die verschiedenen Gruppen durch. Kurz vor 21 Uhr wurden auch hier die Sportler in die drei Teams Scars, Lynx und Jaguars aufgeteilt und mit allen zusammen ein Vereins-Huddle „1 2 3 – F T G“ gemacht. 

Wir freuen uns sehr über die vielen alten, bekannten und natürlich auch neuen Gesichter bei den FTG Allstars und sind schon ganz aufgeregt auf die Saison 2018/2019 mit ihnen. 

FTG Allstars mit drei Teams in Hamburg

Pfungstadt. Am Wochenende des 9. und 10. Juni wurden die Deutschen Meisterschaften des Cheerleading und Cheerdance Verbandes Deutschland (CCVD) in Hamburg ausgetragen. Mehr als 3200 Teilnehmer aus knapp 90 Vereinen aus ganz Deutschland waren am Start.

Die FTG Allstars waren mit 65 Sportlern in drei Formationen vertreten. Am Samstag starteten die Senior Teams FTG Lynx (Senior Coed Level 4) und FTG Scars (Senior Coed Level 6).
Die FTG Lynx zeigten mit ihren 15 Mädels und drei Jungs im Alter zwischen 14 und 32 Jahren ein sauberes, fehlerfreies und energiereiches Programm. Mit einer Punktzahl von 7,61 Punkten konnten sie den Deutschen Meistertitel mit nach Pfungstadt nehmen.
Die FTG Scars präsentierten sich mit 18 Sportlern (zwölf Jungs und sechs Mädels im Alter von 14 bis 32 Jahren) und hatten starke Konkurrenz. Auch sie konnten sich fehlerfrei präsentieren und erreichten einer Punktzahl von 7,81 Punkten den 4. Platz.

Am Sonntag ging es für die FTG Bengals mit 18 Mädels und einem Jungen im Alter zwischen elf und 17 Jahren auf die Matte. Sie zeigten ein nicht ganz fehlerfreies Programm und konnten sich mit 7,30 Punkten den 5. Platz sichern.

„Die Deutsche Meisterschaft in Hamburg war unsere letzte Meisterschaft der Wettkampfsaison 2017/2018. Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen aus Hamburg und wirklich stolz auf alle unsere Sportler, die Trainer und das Organisationsteam das dahinter steckt. Ohne die Eltern, Freunde und Fans die uns immer unterstützen wären das alles ebenfalls nicht möglich, auch hier nochmal ein großes Dankeschön.“, so Pressesprecherin Yannicka Russo. „Bereits am kommenden Sonntag, 17. Juni, haben wir unser Probetraining für die neue Saison. Danach verabschieden wir uns in eine kleine Sommerpause und ab dem 8. Juli geht es dann in die Vorbereitungen für die Saison 2018/2019.“

 

Drei Tage Cheerleading, rund 5500 Teilnehmer – FTG Cheerleader mit 90 Sportlern in vier Formationen am Start.

Pfungstadt. Am Pfingstwochenende (19. – 21.5.2018) wurden die 15. Elite Cheerleading Meisterschaften im Movie Park in Bottrop ausgetragen. Knapp 5500 Sportler aus ganz Europa zeigten an drei Wettkampftagen ihre Routines.

Die FTG Allstars waren mit 90 Sportlern in vier Formationen vertreten. Am Samstag Vormittag starteten die FTG Bengals im Junior Coed Level 4 (Jungs und Mädchen im Alter von zehn bis 18 Jahren) gegen sieben weitere Teams. Sie konnten sich nahezu fehlerfrei präsentieren und erreichten mit 7,79 den zweiten Platz.

Am Nachmittag ging es für die FTG Scars im Senior Coed Level 6 (weibliche und männliche Aktive ab 14 Jahren) in die Vorrunde. Sieben Starter waren in der Kategorie, fünf kamen ins Finale und die Scars konnten sich ihren Final-Platz sichern.

Am Sonntag Mittag ging es für die FTG Lynx im Senior Coed Level 4 (weibliche und männliche Aktive ab 14 Jahren) gegen zehn weitere Teams an den Start. Leider nicht ganz fehlerfrei, aber mit einer mitreißenden Show erreichten sie mit 8,17 Punkten den ersten Platz.

Am frühen Abend ging es dann zum zweiten Mal auf die Matte für die FTG Scars und sie konnten sich gegen eine sehr starke Konkurrenz im Finale mit 8,35 Punkten den dritten Platz sichern.

Am Montag Morgen starteten unsere Jüngsten, die FTG Cubs im Peewee Level 1 (Jungs und Mädchen im Alter von fünf bis zwölf Jahren). Bei einem großen Startfeld von 16 Startern konnten sie sich mit ihrem fehlerfreien Programm und einer Punktzahl von 6,72 den 11. Platz sichern.

„Wir sind mehr als zufrieden mit den Ergebnissen vom Wochenende und wirklich stolz auf alle unsere Sportler, die Trainer und das Organisationsteam das dahinter steckt. Vielen Dank an alle, die uns so lautstark unterstützt haben, besonders an unsere Eltern, Freunde und Fans.“, so Pressesprecherin Yannicka Russo.

Für die Bengals, Lynx und Scars geht es direkt weiter, denn am 9. und 10. Juni steht die Deutsche Meisterschaft in Hamburg für die drei Teams an.

Bereits eine Woche danach finden die Try Outs für die nächste Saison statt. Die FTG Allstars freuen sich über viele neue und interessierte Gesichter – jeder ist willkommen!

Am Sonntag, den 17.06.2018 findet das Tryout der FTG Allstars statt. Hier sind alle herzlich willkommen, die sich im Cheerleading mal ausprobieren möchten. Der Cheer-Anfänger sowie der erfahrene Cheerleader kann kommen.

  • Peewee Bereich Level 0/1 (5 bis 12 Jahre)
    • 11 Uhr bis 12 Uhr Anmeldung (Check-In)
    • 12 Uhr bis 14 Uhr Tryout
  • Junior Bereich Level 3/4 (von 10 bis 17 Jahren)
    • 14 Uhr bis 15 Uhr Anmeldung (Check-In)
    • 15 Uhr bis 17 Uhr Tryout
  • Senior Bereich Level 4/ 5/ 6 (ab 14 Jahren) von
    • 17 Uhr bis 18 Uhr Anmeldung (Check-In)
    • 18 Uhr bis 21 Uhr Tryout

Alle weiteren Informationen gibt es hier:

Tryout/Probetraining am 17.06.2018

FTG Allstars holen drei Titel bei Regionalmeisterschaften

80 Sportler in vier Teams in Hanau am Start

FTG Allstars Cubs (Peewee Level 1) – 5. Platz (6,57 Punkte) 
FTG Allstars Bengals (Junior Coed Level 4) – 1. Platz (7,11 Punkte)
FTG Allstars Lynx (Senior Coed Level 4) – 1. Platz (7,85 Punkte) 
FTG Allstars Scars (Senior Coed Level 6) – 1. Platz (8,33 Punkte) 

 
Pfungstadt. Am vergangenen Samstag (10.3.) wurden die Regionalmeisterschaft Süd-West des Cheerleading und Cheerdance Verband Deutschland (CCVD) ausgetragen. Rund 1300 Teilnehmer aus 58 Vereinen waren am Start. Die August-Schärttner-Halle in Hanau war ausverkauft.
Die FTG Allstars, die Cheerleader der Freien Turngemeinde Pfungstadt, waren mit vier Teams vertreten.
 
Am späten Vormittag starteten die jüngsten Sportler der Abteilung. Die FTG Allstars Cubs starteten mit 18 Mädchen und einem Jungen im Peewee Level 1 (weibliche und männliche Sportler im Alter zwischen vier und zwölf Jahren). Sie zeigten ein fehlerfreies Programm und konnte bei einem starken Starterfeld einen hervorragenden 5. Platz erreichen.
 
Das Junior Coed Team (weibliche und männliche Sportler im Alter zwischen elf und 17 Jahren), die FTG Allstars Bengals, gingen mit 18 Mädchen und einem Jungen im Level 4 an den Start. Leider konnten sie sich nicht ganz fehlerfrei präsentieren, dennoch überzeugten sie mit ihrer Leistung. Sie setzten sich gegen die Konkurrenz mit 7,11 Punkten durch und erreichten den ersten Platz.
 
Am Nachmittag starteten die beiden Senior Teams der FTG Allstars. Die Lynx starteten mit 14 Sportlerinnen und vier Sportlern im Senior Coed Level 4 (weibliche und männliche Sportler ab 14 Jahren). Sie zeigten eine zwar nicht ganz fehlerfreie aber mitreißende Show und konnten sich gegen die zwei Konkurrenten durchsetzen und mit 7,85 Punkten einen weiteren Titel mit nach Pfungstadt nehmen.
 
Als letzter Starter der Meisterschaft gingen die FTG Allstars Scars im Senior Coed Level 6 (weibliche und männliche Sportler ab 14 Jahren) auf die Matte. Die sechs Sportlerinnen und 13 Sportler im Alter von 14 bis 32 Jahren zeigten einen leistungsstarken Auftritt. Auch sie konnten sich nicht fehlerfrei präsentieren, doch die Performance reichte aus um sich gegen die zwei starken Mitstreiter durchzusetzen und mit 8,33 Punkten den dritten Titel des Tages für die FTG Abteilung erreichen zu können.
 
„Wir sind überaus stolz auf die Leistung unserer Sportler und unsere Trainer, die die Teams dorthin gebracht haben.“, so Pressesprecherin Yannicka Russo.
„Ob es für die Teams für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am 9. und 10. Juni in Hamburg reichen wird, wird sich in zwei Wochen zeigen. Dann sind alle sieben Regionalmeisterschaften des CCVD ausgetragen und die qualifizierten Teams für Hamburg stehen fest.“ erklärt Yannicka Russo. „Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Unterstützern bedanken. Angefangen bei den Fans, die uns immer lauthals anfeuern, über die Eltern, die auch im Hintergrund jede Menge Hilfe leisten bis hin zu unseren beiden Sponsoren der neuen Trainingsanzüge M+M Bau- und Energietechnik GmbH aus Griesheim und Smit Automobile OHG aus Darmstadt.“

Neue Teams, neue Erfolge

FTG Allstars mit neu formierten Teams bei der ersten Meisterschaft

Pfungstadt. Am Samstag, 2.12., waren die Cheerleader der Freien Turngemeinde Pfungstadt, die FTG Allstars, mit vier Formationen auf der German All Level Championship West in Düsseldorf.

Tugay Schropa startete in einer Starter-Gemeinschaft mit Johanna Simon von den SKV Rot-Weiß Darmstadt Lions Cheerleader im Senior Partnerstunt und erreichte in einem starken Startfeld den 4. Platz.

Der Senior Allgirl Groupstunt Level 5, FTG Allstars Prowlers, mit Sarah Zettl, Valene Wanjiru, Tatjana Deutsch und Stella Unali zeigten eine nicht ganz saubere Performance, umso größer war die Überraschung über den 1. Platz und die damit verbundene Qualifikation zur UCA International All Star Championship in Orlando, USA.

Im Peewee Level 1 (Jungs und Mädchen von fünf bis zwölf Jahren) die FTG Allstars Cubs. Sie zeigten eine Steigerung im Vergleich zu ihrer ersten Meisterschaft im Sommer 2017 und erreichten den 4. Platz.

Das neu gegründete Senior Coed Team (Jungs und Mädchen ab 14 Jahren), FTG Allstars Lynx, startete im Level 4 und erreichte nach nur drei Monaten Training in der neuen Konstellation und einem nicht ganz fehlerfreien aber begeisternden Auftritt den 2. Platz.

„Wir haben diese Meisterschaft als Start in die Saison 2017/2018 genutzt und als Vorbereitung zur Regionalmeisterschaft. Wir sind zufrieden mit der Leistung unserer Sportler und glücklich über die Platzierungen. Es war ein wirklich erfolgreicher Tag.“, so die positive Bilanz von Pressesprecherin Yannicka Russo. „Wir möchten uns bei allen Trainern und Betreuern für ihre tolle Leistung am Meisterschaftstag bedanken und natürlich bei all unseren Fans und Unterstützern im Publikum, die für tolle Stimmung in der Halle gesorgt haben“

Über Weihnachten und Neujahr gibt es eine kleine Winterpause und dann starten die Teams der FTG Allstars mit ihren 110 Sportlern in die intensive Vorbereitung zur Regionalmeisterschaft im März in Hanau.

Fotos: FTG Allstars

  

Tugay & Johanna (SKV Rot-Weiß Darmstadt Lions Cheerleader)
FTG Allstars Prowlers (Sarah, Stella, Tatjana, Valene)

  

FTG Allstars Cubs
FTG Allstars Lynx